Unsere Satzung

§ 1 – Name, Sitz, Geschäftsjahr

(1) Der Name des Vereins lautet: “Greenhorn e.V. – Förderverein Michael-Ende-Grundschule Berlin-Neukölln“.

(2) Der Verein hat seinen Sitz in Berlin-Neukölln.

(3) Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Schuljahr. Es beginnt am 1.8. eines Jahres und endet am 31.7. des Folgejahres.

§ 2 – Zweck

(1) Zweck des Vereins ist die Förderung der geistig- kulturellen, körperlichen und charakterlichen Entwicklung der dieser Schule angehörigen Schülerinnen und Schüler. Er will die Gemeinschaft pflegen und die schulischen und sozialen Anliegen unterstützen.

(2) Die Erfüllung dieser Zwecke geschieht insbesondere durch:

– Mithilfe bei der Pflege und Gestaltung des vorhandenen Grünbestandes sowie aller auf dem Schulgelände befindlichen Anlagen;

– Unterstützung und Mitarbeit bei der Gestaltung des Schulhofes zu einem naturnah gestalteten Spielhof für Aufenthalt, Spiel und Lernen im Freien;

– Sensibilisierung der Kinder für Vorgänge in der Natur und Umwelt durch eigenes Tun und Mitgestalten;

– Initiativen und Angebote, die zur Entwicklung eines positiven Sozialverhalten untereinander wie auch gegenüber Andersdenkenden und Benachteiligten beitragen;

– darüber hinaus auch durch Gewährung von Mitteln für Klassenfahrten, Wanderungen, Schulfeste, Sportveranstaltungen, Schulaufführungen, Bücherspenden, kleine Schulbedürfnisse, Unterstützung von bedürftigen Schülern u.v.a.m.

§ 3 – Gemeinnützigkeit, Selbstlosigkeit

(1) Der Verein ist selbstlos tätig.

(2) Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Es dürfen keine Personen durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßige Vergütung begünstigt werden.

(3) Die Tätigkeit für den Verein erfolgt unentgeltlich. Auslagen im Interesse des Vereins können erstattet werden.

(4) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „ Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung in der jeweils gültigen Fassung.

§ 4 – Mitgliedschaft

(1) Mitglied des Fördervereins kann jeder werden, der die Satzung anerkennt. Der Beitritt erfolgt durch formlose schriftliche Erklärung an den Vorstand. Kinder und Jugendliche bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Erziehungsberechtigten.

(2) Institutionen, Firmen und Vereine oder andere juristischen Personen können fördernde Mitglieder des Vereins werden. Fördernde Mitglieder sind den ordentlichen Mitgliedern gleichgestellt.

(3) Jedes Mitglied zahlt Beiträge jährlich im Voraus. Die Höhe der Mitgliedsbeiträge wird jedes Jahr von der Mitgliederversammlung festgelegt. In Fällen sozialer Härte kann die Mitgliederversammlung über eine teilweise Herabsetzung des Beitrages beschließen.

(4) Die Mitgliedschaft endet durch:

– schriftliche Austrittserklärung gegenüber dem Vorstand fristgemäß bis zum 30.4. zum Schuljahresende;

– Verlassen der Schule; es sei denn, die Mitglieder erklären schriftlich das Fortbestehen der Mitgliedschaft;

– Tod;

– Ausschluss aus dem Verein.

Der Ausschluss wird durch den Vorstand beschlossen. Der Betroffene hat das Recht, eine Entscheidung in der auf den Ausschluss folgenden Mitgliederversammlung über seine Mitgliedschaft zu verlangen.

(5) Ausschlussgründe können insbesondere sein:

– Schädigung des Ansehens des Vereins in der Öffentlichkeit;

– wiederholtes satzungswidriges Verhalten trotz Abmahnung.

§ 5 – Organe

Organe des Vereins sind:

– die Mitgliederversammlung;

– der Vorstand.

§ 6 – Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung, die einmal im Geschäftsjahr stattfindet, ist die höchste Instanz des Vereins. Sie ist zuständig für:

– die Richtlinien der Vereinsarbeit und alle wichtigen Dinge, die den Bestand oder die Fortentwicklung des Vereins berühren;

– Festsetzung der Beiträge;

– Wahl des Vorstandes;

– Wahl der Kassenprüfer;

– Entlastung des Vorstandes.

(2) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom stellvertretenden Vorsitzenden geleitet. Ist auch dieser verhindert, wählt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte den Versammlungsleiter.

(3) Die Beschlüsse ergehen mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen, soweit in dieser Satzung oder gesetzlich nicht andere Mehrheiten vorgesehen sind. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Versammlungsleiters.

(4) Satzungsänderungen bedürfen der Zustimmung von drei Vierteln der anwesenden Mitglieder. Handelt es sich um Änderungen des Zwecks des Vereins, sind die Beschlüsse einstimmig zu fassen.

(5) Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind einzuberufen:

a) wenn der Vorstand es für nötig hält oder

b) wenn ein Viertel der Mitglieder es verlangt.

(6) Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt unter Vorlage der Tagesordnung 14 Tage vorher schriftlich oder durch Aushang im Schulgebäude.

(7) Die über den Verlauf der Versammlung aufgenommenen Niederschrift ist vom Schriftführer und dem Versammlungsleiter zu unterschreiben.

§ 7 – Vorstand

(1) Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Er bleibt jedoch auch nach Ablauf der Amtszeit bis zur Neuwahl im Amt.

(2) Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schriftführer, dem Kassenwart und bis zu drei Beisitzern.

(3) In den Vorstand können nur Mitglieder gewählt werden, die volljährig sind.

(4) Vorstand im Sinne des § 26 II BGB sind der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende. Jeder von ihnen ist einzeln zur Vertretung des Vereins berechtigt. Sie vertreten den Förderverein gerichtlich und außergerichtlich.

(5) Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch Satzung einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind.

(6) Der Vorstand fasst alle Beschlüsse im Allgemeinen in Vorstandssitzungen, die vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom stellvertretenden Vorsitzenden, schriftlich oder fernmündlich einberufen werden. In jeden Fall ist eine Einberufungszeit von drei Tagen einzuhalten. Einer Mitteilung der Tagesordnung bedarf es nicht. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei Vorstandsmitglieder, darunter der Vorsitzende oder der stellvertretende Vorsitzende, anwesend sind. Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Leiters der Vorstandssitzung. Die Vorstandssitzung leitet der Vorsitzende, bei dessen Verhinderung der stellvertretende Vorsitzende. Die Beschlüsse des Vorstandes sind zu Beweiszwecken in ein Beschlussbuch einzutragen und vom Versammlungsleiter zu unterschreiben. Die Niederschrift soll Ort und Zeit der Vorstandssitzung, die Namen der Teilnehmer, die gefassten Beschlüsse und das Abstimmungsergebnis enthalten.

(7) Ein Vorstandsbeschluss kann auch auf schriftlichen Wege gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu der zu beschließenden Regelung erklären.

(8) Die Vereinigung mehrerer Vorstandsämter in einer Person ist unzulässig.

§ 8 – Kassenprüfung

(1) Der Kassenwart verwaltet die Kasse des Fördervereins und führt ordnungsgemäß über die Einnahmen und Ausgaben Buch. Er hat der Mitgliederversammlung in jedem Jahr einen schriftlichen Rechenschaftsbericht vorzulegen.

(2) Bei Vorstandswahlen sind zwei Kassenprüfer zu wählen, die den jährlichen Rechenschaftsbericht des Kassenwartes prüfen.

§ 9 – Auflösung des Vereins

(1) Die Auflösung des Vereins kann nur in einer ausschließlich mit dieser Tagesordnung und einer Frist von drei Wochen einberufenen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Der Beschluss bedarf der ¾ Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten.

(2) Soweit eine Liquidation notwendig ist, sind die für den Verein vertretungsberechtigten Vorstandsmitglieder die Liquidatoren.

(3) Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt sein Vermögen an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung für die Förderung der Erziehung.

Die vorstehende Satzung wurde in der Gründerversammlung am 17. Januar 1995, die Änderungen in der Versammlung am 6. April 2000 einstimmig beschlossen.

Greenhorn e.V. – Förderverein Michael-Ende-Grundschule Berlin – Neukölln

Greenhorn e.V. – Förderverein Michael-Ende-Grundschule Berlin – Neukölln
c/o Uwe Hundt, Pfarrsiedlung 21, 12355 Berlin, Telefon: 669 09 780, Fax: 669 09 781.

 

Zu § 7 Abs. 4 – Beschluss der Mitgliederversammlung vom 24.01.2012:

„Der Vorstand gem. § 26 II BGB kann Ausgaben bis zu einer Höhe von 300 € selbstständig bewilligen, wenn kurzfristiges Handeln notwendig ist.“